Freitag, 21. März 2014

Mimimi

Erdogan lässt also Twitter sperren. Das sollte jeden wütend machen.

Was mich jedoch noch wütender macht, sind die Neunmalklugen in unserem Land, die diese Gelegenheit sofort dazu missbrauchen, um auf deutsche Befindlichkeiten aufmerksam zu machen.



Sonntag, 3. Februar 2013

Safari vs. Chrome


An manchen Tagen fühle ich so eine irritierende Apple-Affinität in mir hochsteigen.
So wie heute.
Ergebnis: Stundenlanges Surfen im Apple Store, Installation diverser Apple Software.
So wie heute.

iTunes hatte ich - in einem solchen Anfall geistiger Umnachtung - vor einigen Monaten schon mal getestet. Und so ziemlich direkt wieder deinstalliert. Bis heute habe ich nicht verstanden, wie ein so unbefriedigendes Produkt wahrhaft und tatsächlich zu den Flaggschiffprodukten des weißen Riesen zählen kann. Die Vorstellung, als Besitzer von Apple-Hardware an die Benutzung dieses Monstrums gebunden zu sein, ist eine der Hauptursachen, weshalb ich bis heute weder Mac noch iPhone & Co. besitze. Sexy Hardware ist eben nicht alles.

Nun ja.
Heute war es also wieder einmal so weit.
Objekt des Testzwangs: Safari, der keynotegepriesene "iBrowser". Er ist ja - wie iTunes - auch für WindowsOS zu haben. Also Link geklickt, fix installiert, App *hust* gestartet. Und tief eingeatmet.

Samstag, 2. Februar 2013

US Armee und Suizide, oder: Look, how much friggin' money he saved us!

Wie der "Guardian" über die steigende Selbstmordrate unter US Armee-Veteranen berichtet, die Einseitigkeit der Berichterstattung überhaupt - und wem das alles nutzt.


"I couldn't have been more proud of him". Ja, Soldatenmutter, das sagt doch schon sehr viel über die Gesellschaft aus, in der du da lebst. Die du mit solchen hirnmassefreien Kommentaren auch noch nährst. Entschuldigung, der Artikel ist schon recht gut - nur: Warum überrascht es nicht, dass der hochgelobte Guardian ausgerechnet das Beispiel eines bis ins Knochenmark patriotischen jungen Mannes gewählt hat, der - angeblich - seit seiner Kindheit nichts anderes wollte, als zur Armee zu gehen?

America, the beautiful. Not.

Freitag, 14. September 2012

Das Werkzeug Mohammed

Der "neue" Anti-Islam-Clip, die gezielte Manipulation intellektueller Analphabeten und die Schwierigkeit, von hier bis zur Wand zu denken.


Es ist also wieder soweit: ein weiteres Kleinod filmischer Kunst entzückt gewaltbereite Adepten Mohammeds in der arabischen Welt. Fahnen brennen, Menschen sind auch schon gestorben - besser könnte es nicht laufen. Ihre fundamental-christlichen Gegenspieler fahren ihre Geschütze auf und feuern ihrerseits munter drauf los. Verbal nur, das stimmt. Mehr ist aber auch nicht nötig. Noch nicht, zumindest.

Die Muslim-Brüderschaft, eine der paradoxesten Blüten des arabischen Frühlings, der langsam aber sicher Herbstqualität gewinnt, twittert darüber hinaus noch zielgruppenadäquat angepaßte Meldungen - schließlich will man es sich mit keiner Seite verderben. Auf die Idee, daß auch die amerikanische Welt arabischsprechende Einwohner hat, darauf kommt sie gar nicht. Was bezeichnend für sie ist. 

Samstag, 8. September 2012

TOP 5 Blogposts!



Die ultimativen TOP 5 meines Blogs!
(Bis jetzt.)




Platz 1:
Alles zum Thema von und zu Guttenberg!
http://purersternenstaub.blogspot.de/2011/03/zur-causa-guttenberg.html

Platz 2:
Toooootilas! Muß man mehr sagen?
http://purersternenstaub.blogspot.de/2011/07/totilas-totilas-totilas.html

Platz 3:
Aus der Zeit, als wir gar nicht schnell genug rein nach Lybien kamen.
http://purersternenstaub.blogspot.de/2011/03/schafchenwolken-uber-libyen.html 

Platz 4:
Merkel, Kant und freie Welt, und warum alles noch viel schlimmer ist, als wir glauben.
http://purersternenstaub.blogspot.de/2011/07/merkel-vs-kant-oder-die-utopie-der.html

Platz 5:
Warum manche Leute denken, die BRD sei kein Staat - und was da dran ist.
http://purersternenstaub.blogspot.de/2011/03/ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst-die.html